Tai Chi – Sun Stil

Der Sun-Stil ist der jüngste der fünf klassischen Stile des Taijiquan (oft auch Taichichuan oder zu Taichi verkürzt); er ist auch der einzige, der von seinem Gründer Sūn Lùtáng ( 孫祿堂, 1861-1933) in einem Buch mit Fotografien festgehalten ist.Charakteristisch ist das Öffnen und Schließen, weshalb er auch manchmal als Kai-He (chin. für Öffnen-Schließen) Taijiquan bezeichnet wird.

Obwohl der Sun-Stil der Anwendung am nähesten steht, so ist Sūn Lùtáng der erste, der den gesundheitsfördernden Charakter des Taijiquan herausstellt, und auf ihn und seine Schriften geht die Einteilung der chinesischen Kampfkünste in innere und äußere Stile zurück. Im Unterschied zu den meisten Kampfkünstlern seiner Zeit, die oft kaum lesen und schreiben konnten (was zu ihrem generell schlechten Ruf beitrug), war Sūn Lùtáng sehr gebildet, schrieb mehrere Bücher und demonstrierte das Geschriebene durch Fotografien.

Er selbst war in Xingyiquan (dem sog. Fünf-Elemente-Boxen) und Baguazhang ausgebildet worden und erlernte erst mit 50 Jahren den heute fast verwaisten Wu/Hao-Stil, der ihm von Hao Weizhen, den er gesund pflegte, aus Dankbarkeit gelehrt wurde. In gewisser Weise könnte man also den Sun-Stil als Interpretation des Wu/Hao-Stils durch einen Xinyi- und Bagua-Kämpfer interpretieren.

Nach Sūn Lùtángs Tod wurde sein Stil hauptsächlich durch seine Tochter Sun Jianyun (1914-2003) und seine Enkelin (die Tochter seines zweiten Sohnes Sun Cunzhou, der sich recht früh vom Unterrichten zurückzog) Sun Shurong (1918-2005) weitergeführt.

Unser Training:

Im Zentrum unseres Übens steht die klassische Form des Sun-Stils, der meines Wissens nur an wenigen Orten europaweit unterrichtet wird und nirgendwo sonst in den neuen Bundesländern. Darüber hinaus machen wir je nach Stand der Übenden auch Waffenformen (Fächer, Schwert) und push hands. Ergänzt wird das Üben durch verschiedene Qi-Gong-Formen sowie eine klassische Erwärmung. Beim Üben lege ich Wert darauf, dass die Form nicht als bloße Choreographie eingeübt wird, sondern der Energiefluss und die Intention der Bewegung vorhanden sind.

Der Einstieg ist jederzeit möglich.